Feierliche Eröffnung der „Bibliothek der Weltliteraturen – Prof. Klaus Stiebert“

12.12.2017 18:13

13.000 Bücher aus 73 Ländern von Ägypten bis Venezuela umfasst die private Sammlung des bekannten Dresdner Literaturwissenschaftlers Prof. Klaus Stiebert, die er im Sommer diesen Jahres der Volkshochschule Dresden schenkte.

Anlässlich seines 80. Geburtstages wurde am 9. Dezember die "Bibliothek der Weltliteraturen – Prof. Klaus Stiebert" mit Grußworten des Direktors der Volkshochschule, Jürgen Küfner, der Kulturbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Annekatrin Klepsch, seines Sohnes Sebastian Stiebert sowie des Dresdner Schriftstellers Thomas Rosenlöcher feierlich eröffnet.

Zunächst steht die Bibliothek nur den Mitarbeitern der VHS zur Nutzung zur Verfügung. Geplant ist, durch Unterstützung von ehrenamtlichen Kräften, die Bibliothek künftig für alle als Präsenzbibliothek zu öffnen.

 

 


Zur Übersicht über alle Artikel