Grußwort

zum Herbst-/Wintersemester 2017/18

„Wo kämen wir hin, wenn alle sagen, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
(Kurt Marti)     

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen, liebe Leser, 

Kurt Marti ermutigt, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Dabei könnte sein Wort ebenso über das Lernen Erwachsener gesagt sein: denn auch jede Entscheidung, sich auf Bildungsprozesse einzulassen, erfordert Mut und Anstrengung – Gewohntes zu verlassen, um Neues zu entdecken. Aber nur wer das auch wagt, kann dabei die wunderbare Erfahrung machen, dass man noch als Erwachsener – und bis ins hohe Alter hinein – geistig und menschlich „wachsen“ kann. Mit dem vorliegenden Veranstaltungsangebot möchten wir Sie eben dazu wieder anregen und einladen:

So können Sie beispielsweise im Rahmen unseres Malkurses „Expressionismus“ Ihre kreative Seite entdecken. Eine Opernsängerin stellt Ihnen „Höhepunkte der Dresdner Musikgeschichte“ vor, während Sie eine unserer Dozentinnen dazu einlädt, „auf den Spuren Canalettos“ die Dresdner Innenstadt auf ungewöhnliche Weise zu erkunden.

Im Rahmen des landesweiten Aktionstages „Sachsen bewegt sich“ – veranstaltet in Kooperation mit der Sächsischen Landesärztekammer – können Sie darüber hinaus Bewegung mit kulturgeschichtlichen Einblicken verbinden: am Beispiel der „alten und neuen Wilsdruffer Vorstadt“.

Mit keinem Geringeren als dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse wollen wir die Frage diskutieren, was zu tun ist, um in Zeiten populistischer Volksverhetzung unsere „Demokratie zu verteidigen“.

Auch unsere neue Reihe „mitreden.DD“ – veranstaltet in der „LernBar“ im Dachgeschoss unseres neuen Volkshochschulgebäudes – bietet Interessierten in vielfältiger Weise Raum, über aktuelle Themen dieser Stadt und Gesellschaft fundiert und offen zu diskutieren.

Zu anregender Konversation – in der jeweiligen Fremdsprache – laden u. a. auch unser „Café culturel Paris – Dresde“ oder der „High Tea Small Talk“ ein. Welcome!

Einen thematischen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das 500-jährige Reformationsjubiläum. Hier können Sie sich über „Georg Spalatin, den Fürsprecher und Mentor Martin Luthers“ ebenso informieren, wie über „Frauenpower im Kontext des Reformationsjubiläums“ – bei einem Rundgang in der Gemäldegalerie Alte Meister.

Im vorliegenden Programmheft finden Sie wieder rund 2.200 Seminare und Kurse zu vielfältigen Themen und Fragestellungen. Wir würden uns sehr freuen, Sie dazu bald persönlich begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Küfner
Direktor der Volkshochschule Dresden e.V.