Syrische Kinderzeichnungen

S A L A M - mamapapakrieg - Syrische Kinderzeichnungen

 

Die gemeinnützige Organisation "Basamat Foundation for Development" ermöglichte die Ausstellung "Salam - mamapapakrieg" mit syrischen Kinderzeichnungen.
Basamat Foundation for Development ist im Libanon, in Kanada, in der Türkei und in Schweden registriert und wurde im März 2014 von einer Gruppe Freiwilliger um Majd Chourbaji gegründet. Hauptziel der Arbeit des Vereins ist die Schaffung eines Netzwerkes von Gemeindezentren für Frauen in Syrien und seinen Nachbarländern, in denen sie Wissen und Fähigkeiten erwerben, die den Frauen helfen, mit ihren Familien zu überleben.

Es sind Frauen, die ohne Familienväter ihre Angehörigen, Eltern und Kinder ernähren müssen. Eine weitere Aufgabe des Vereins ist der Aufbau von Schulen in diesen Ländern. Drei Schulen, davon zwei im Libanon und eine Schule in Syrien, mit insgesamt 1800 Kindern, davon 250 Waisen, werden von der Organisation betreut.
Inzwischen gibt es fünf Gemeindezentren "Basamat Social Center" in Syrien, Libanon und in der Türkei. Basamat hat 2016 bereits 15 Projekte in diesen Ländern betreut und davon haben ca. 6956 Frauen, 3005 Schüler und 205 Männer profitiert.

Basamat Foundation for Development hat 173 Mitarbeiter. Organisationsvertreterin Frau Cherbagi-Damzog ermöglichte uns mit freundlicher Unterstützung der Organisation diese Ausstellung. 

Die Ausstellung ist von September 2017 bis Januar 2018 in unserem Standort Gorbitz, Helbigsdorfer Weg 1, 01169 Dresden, zu sehen.

Am Donnerstag, dem 26.10.2017 | 11:00 Uhr laden wir Sie zu einer kleinen Midissage ein.

Manuela Cherbagi-Damzog von der "Basamat Foundation for Development" und Jürgen Küfner, Direktor der Volkshochschule Dresden, werden anwesend sein.

 


Vernissage in der Galerie im Gang

20 Jahre Galerie im Gang

 

Das Jubiläum "20 Jahre Galerie im Gang der VHS" (Geschäftsstelle Schilfweg 3)  wurde mit einem zweiteiligen Ausstellungsvorhaben begangen. In einem eher dokumentarisch angelegten Rückblick wurden von Dezember 2015 bis März 2016 unter dem Titel "Aus dem Archiv - 20 Jahre Galerie im Gang" ausgewählte Ankündigungsplakate, Faltblätter und fotografische Impressionen von vergangenen Ausstellungen gezeigt, die die Vielfalt und Bandbreite der bisherigen Galerietätigkeit belegen.

Im zweiten Ausstellungsteil „Wegbegleiter“ wurden  von langjährigen Kursleitenden unserer VHS neuere Arbeiten auf Papier (Druckgrafik, Zeichnung, Collage, farbige Blätter) präsentiert, die im weiten Sinn das Motto „Himmel und Erde! – Himmel auf Erden?“ aufgreifen.  Die Ausstellenden waren Bettina Elstner, Kerstin Franke-Gneuß, Kerstin Quandt, Rosemarie Reichert, Wolfgang Bruchwitz, Klaus Drechsler, Christian Neuber, Werner Pinkert.

Die Jubiläums-Ausstellung „Himmel und Erde! – Himmel auf Erden?“ war bis Ende November  2016 während der Öffnungszeiten im 2. OG unserer Geschäftsstelle im Schilfweg 3 zu sehen. Sie war zugleich eine Abschluss-Ausstellung, denn mit der Schließung  des Standorts Schilfweg musste auch  das erfolgreiche Projekt „Galerie im Gang“ beendet werden.