/ Kursdetails

Apulien und Kalabrien - Besonderheiten im italienischen Süden (18H1303)

Apulien und Kalabrien - Besonderheiten im italienischen Süden (18H1303)

Beginn Mo., 05.11.2018, 16:30 - 18:45 Uhr
Kursgebühr 7,50 € 7,50 €

Tavoliere di Puglia heißt die nördliche Ebene auf dem "Stiefelabsatz" der italischen Halbinsel. Das Gargano mit seinen Urwäldern und Bergrücken ragt noch als "Sporn" heraus. Die karstige Mitte der Murge weist Grotten und Dolinen auf, die zu den schönsten in Europa gehören. Im Rahmen des Vortrags werden diese Landschaften ebenso wie die Spuren der Römer, Ostgoten, Byzantiner, Langobarden, Normannen sowie des Staufers Friedrich II. nachgezeichnet. Darüber hinaus werden Trulli, Kegelbauten überkragender Steinhütten und andere Besonderheiten vorgestellt.

Tavoliere di Puglia heißt die nördliche Ebene auf dem "Stiefelabsatz" der italischen Halbinsel. Das Gargano mit seinen Urwäldern und Bergrücken ragt noch als "Sporn" heraus. Die karstige Mitte der Murge weist Grotten und Dolinen auf, die zu den schönsten in Europa gehören. Im Rahmen des Vortrags werden diese Landschaften ebenso wie die Spuren der Römer, Ostgoten, Byzantiner, Langobarden, Normannen sowie des Staufers Friedrich II. nachgezeichnet. Darüber hinaus werden Trulli, Kegelbauten überkragender Steinhütten und andere Besonderheiten vorgestellt.

Dauer

1 Veranst., 1 Veranst., 3 UE

Kursleitung

Dr. Eckhard Bahr

Kurs ist beendet, keine Anmeldung möglich


Kursort

B2.12 Bibliothek

Annenstraße 10
01067 Dresden

Termine

Datum
05.11.2018
Uhrzeit
16:30 - 18:45 Uhr
Ort
B2.12 Bibliothek
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite