/ Kursdetails

Dresdner Partnerstädte: Dresden und Skopje. Von städtebaulicher Nostalgie und permanentem Neuanfang (19F1117)

Dresdner Partnerstädte: Dresden und Skopje. Von städtebaulicher Nostalgie und permanentem Neuanfang (19F1117)

Beginn Do., 16.05.2019, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr kostenfrei kostenfrei

Skopje, die Hauptstadt Mazedoniens, wurde 1963 durch ein Erdbeben zu großen Teilen zerstört. An dem mit internationaler Hilfe organisierten Wiederaufbau beteiligte sich auch das Rote Kreuz aus Dresden, weshalb beide Städte bis heute eine Partnerschaft verbindet. Neben der Zerstörungserfahrung teilen die Städte Phasen des modernen, sozialistischen Neuaufbaus und der postsozialistischen Transformation, in denen sich das städtische Antlitz rasant verändert hat. Während das heutige Dresden durch die Inszenierung des Barocks vor allem Touristen zu begeistern weiß, sollte durch das umstrittene Stadtumbauprojekt "Skopje 2014" eine neue Geschichte gebaut werden. Ein Vergleich dieser Entwicklungen ist für beide Seiten aufschlussreich.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Vortragsreihe "Dresdner Partnerstädte". Städtepartnerschaften haben eine lange und gute Tradition. Sie sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien, wobei jede dieser Partnerschaften ihre eigene Geschichte und Bedeutung hat.

Skopje, die Hauptstadt Mazedoniens, wurde 1963 durch ein Erdbeben zu großen Teilen zerstört. An dem mit internationaler Hilfe organisierten Wiederaufbau beteiligte sich auch das Rote Kreuz aus Dresden, weshalb beide Städte bis heute eine Partnerschaft verbindet. Neben der Zerstörungserfahrung teilen die Städte Phasen des modernen, sozialistischen Neuaufbaus und der postsozialistischen Transformation, in denen sich das städtische Antlitz rasant verändert hat. Während das heutige Dresden durch die Inszenierung des Barocks vor allem Touristen zu begeistern weiß, sollte durch das umstrittene Stadtumbauprojekt "Skopje 2014" eine neue Geschichte gebaut werden. Ein Vergleich dieser Entwicklungen ist für beide Seiten aufschlussreich.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Vortragsreihe "Dresdner Partnerstädte". Städtepartnerschaften haben eine lange und gute Tradition. Sie sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien, wobei jede dieser Partnerschaften ihre eigene Geschichte und Bedeutung hat.

Dauer

1 Termin, 1 Termin, 2 UE

Kursleitung

Felix Schilk

Freie Plätze vorhanden, Online-Buchung möglich


Kursort

VHS, Annenstraße 10 * B2.12 Bibliothek

Annenstraße 10
01067 Dresden

Termine

Datum
16.05.2019
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
VHS, Annenstraße 10 * B2.12 Bibliothek
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite