/ Kursdetails

Dresdner Partnerstädte: Gostyn und Dresden - eine besondere Städtefreundschaft trotz leidvoller Vergangenheit (17H1106)

Dresdner Partnerstädte: Gostyn und Dresden - eine besondere Städtefreundschaft trotz leidvoller Vergangenheit (17H1106)

Beginn Do., 23.11.2017, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr kostenfrei kostenfrei

"Erinnerung wach halten, Versöhnung leben, Zukunft gestalten" - unter diesem Motto steht die Städtefreundschaft zwischen Dresden und der polnischen Stadt Gostyn. Ausgangspunkt ist die Hinrichtung von 12 jungen Männern der Widerstandsgruppe "Schwarze Legion" aus Gostyn im Juni 1942 im Innenhof des Dresdner Landgerichtes am Münchner Platz. Dieses historische Ereignis wird von der Leiterin der Gedenkstätte Münchner Platz Dresden, Dr. Birgit Sack, zu Beginn bei einem kurzen Rundgang durch die Gedenkstätte thematisiert. Im Anschluss stellt Maciej Kretkowski von der Stadtverwaltung Gostyn seine Stadt vor und berichtet über Entwicklungen, Höhepunkte und aktuelle Aktivitäten in den Beziehungen zu Dresden. Sie reichen vom sportlichen über den beruflichen bis zum kulturellen Austausch. Wissen Sie beispielsweise, was es mit der "Flamme der Versöhnung" auf sich hat und wo man sie in Dresden findet? Ahnen Sie, welches gemeinsame Hobby Jungs aus beiden Städten jedes Jahr zusammenbringt? Und kennen Sie den Grund, warum es Klassikfreunde im Herbst in die Basilika nach Gostyn zieht?

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Vortragsreihe "Dresdner Partnerstädte". Städtepartnerschaften haben eine lange und gute Tradition. Sie sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien, wobei jede dieser Partnerschaften ihre eigene Geschichte und Bedeutung hat.

"Erinnerung wach halten, Versöhnung leben, Zukunft gestalten" - unter diesem Motto steht die Städtefreundschaft zwischen Dresden und der polnischen Stadt Gostyn. Ausgangspunkt ist die Hinrichtung von 12 jungen Männern der Widerstandsgruppe "Schwarze Legion" aus Gostyn im Juni 1942 im Innenhof des Dresdner Landgerichtes am Münchner Platz. Dieses historische Ereignis wird von der Leiterin der Gedenkstätte Münchner Platz Dresden, Dr. Birgit Sack, zu Beginn bei einem kurzen Rundgang durch die Gedenkstätte thematisiert. Im Anschluss stellt Maciej Kretkowski von der Stadtverwaltung Gostyn seine Stadt vor und berichtet über Entwicklungen, Höhepunkte und aktuelle Aktivitäten in den Beziehungen zu Dresden. Sie reichen vom sportlichen über den beruflichen bis zum kulturellen Austausch. Wissen Sie beispielsweise, was es mit der "Flamme der Versöhnung" auf sich hat und wo man sie in Dresden findet? Ahnen Sie, welches gemeinsame Hobby Jungs aus beiden Städten jedes Jahr zusammenbringt? Und kennen Sie den Grund, warum es Klassikfreunde im Herbst in die Basilika nach Gostyn zieht?

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Vortragsreihe "Dresdner Partnerstädte". Städtepartnerschaften haben eine lange und gute Tradition. Sie sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien, wobei jede dieser Partnerschaften ihre eigene Geschichte und Bedeutung hat.

Dauer

1 Veranst., 1 Veranst., 2 UE

Kursleitung

Dr. Birgit Sack
Maciej Kretkowski

Freie Plätze vorhanden, Online-Buchung möglich


Kursort

Gedenkstätte Münchner Platz, Georg-Schumann-Bau, G

George-Bähr-Straße 7
01069 Dresden

Termine

Datum
23.11.2017
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Gedenkstätte Münchner Platz, Georg-Schumann-Bau, G
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite