/ Iris Florstedt

Portrait

Als Kind bekam ich das erste mal Ton in die Hände. Das Formen faszinierte mich sofort. Bis heute hält dieser Zustand an und oft sehe ich die Welt mit keramischen Augen.
Als ich 1991 meine erste Werkstatt eröffnete, bot ich der VHS Dresden die ersten Keramikkurse an. Ich wollte mit anderen meine Freude an keramischen Formen und Farben teilen und ihnen mein tönernes Können und Wissen weitergeben. Wichtig ist mir dabei, dass alle ihre eigenen Wege der keramischen Gestaltung finden. Die dazu nötigen handwerklichen Kenntnisse vermittle ich immer wieder gern und gehe mit den TeilnehmerInnen auch gern auf Ideensuche.

Beruf: Keramikerin