Kurssuche

/ Kursdetails

WERKSTATTGESPRÄCH Kulturförderung in Dresden. Gibt es Wege zu mehr Transparenz und Gerechtigkeit? Literatur in Dresden (19F2301)

WERKSTATTGESPRÄCH Kulturförderung in Dresden. Gibt es Wege zu mehr Transparenz und Gerechtigkeit? Literatur in Dresden (19F2301)

Beginn Mi., 12.06.2019, 19:00 - 22:00 Uhr
Kursgebühr kostenfrei kostenfrei

WERKSTATTGESPRÄCH
Kulturförderung in Dresden. Gibt es Wege zu mehr Transparenz und Gerechtigkeit? Literatur in Dresden

Nach dieser Kommunalwahl engagieren wir uns erst recht: Wir wollen weiterhin den Dialog, der die Künste in der Gesellschaft stärkt, die derzeitigen Strukturen analysiert, den Blick nach vorn richtet und eine kultur- und finanzpolitische Vision entwickelt. Diesmal zum Thema Literatur und den Fragen: Wie ist die Einordnung des Literaturstandortes Dresden? Wie kann eine Unterstützung innerhalb der Literaturszene gelingen? Wie ist die Rolle der öffentlichen Einrichtungen?
Podium: Christian Bahnsen, Richters Buchhandlung, Marcel Beyer, Schriftsteller, u.a. Georg-Büchner-Preis 2016, Kunstpreis Dresden 2019,
Marit Kunis-Michel, Leiterin der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden,
Juliane Moschell, Referentin für Literatur und Darstellende Kunst im Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden,
Andrea O'Brien, Geschäftsführerin Förderverein für das Erich Kästner Museum / Dresdner Literaturbüro e.V.,
Helge Pfannenschmidt, Verleger Edition Azur, Mitveranstalter Festival "Literatur jetzt!"
Moderation: Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, ehemaliger Landtagsabgeordneter und kulturpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag

WERKSTATTGESPRÄCH
Kulturförderung in Dresden. Gibt es Wege zu mehr Transparenz und Gerechtigkeit? Literatur in Dresden

Nach dieser Kommunalwahl engagieren wir uns erst recht: Wir wollen weiterhin den Dialog, der die Künste in der Gesellschaft stärkt, die derzeitigen Strukturen analysiert, den Blick nach vorn richtet und eine kultur- und finanzpolitische Vision entwickelt. Diesmal zum Thema Literatur und den Fragen: Wie ist die Einordnung des Literaturstandortes Dresden? Wie kann eine Unterstützung innerhalb der Literaturszene gelingen? Wie ist die Rolle der öffentlichen Einrichtungen?
Podium: Christian Bahnsen, Richters Buchhandlung, Marcel Beyer, Schriftsteller, u.a. Georg-Büchner-Preis 2016, Kunstpreis Dresden 2019,
Marit Kunis-Michel, Leiterin der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden,
Juliane Moschell, Referentin für Literatur und Darstellende Kunst im Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden,
Andrea O'Brien, Geschäftsführerin Förderverein für das Erich Kästner Museum / Dresdner Literaturbüro e.V.,
Helge Pfannenschmidt, Verleger Edition Azur, Mitveranstalter Festival "Literatur jetzt!"
Moderation: Dr. Karl-Heinz Gerstenberg, ehemaliger Landtagsabgeordneter und kulturpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag

Dauer

1 Termin, 1 Termin, 4 UE

Kursleitung

Karl-Heinz Gerstenberg

Kurs ist beendet, keine Anmeldung möglich


Kursort

VHS, Annenstraße 10 * B4.02

Annenstraße 10
01067 Dresden

Termine

Datum
12.06.2019
Uhrzeit
19:00 - 22:00 Uhr
Ort
VHS, Annenstraße 10 * B4.02
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite