Neuland-Semester bei der Volkshochschule Dresden – Herbst-/Winterprogramm 21/22 der VHS mit neuen Formaten

zurück



Pressemitteilung vom 12.08.2021




Diese Woche ist das neue Programm der Volkshochschule Dresden frisch aus der Druckerei gekommen und bereits an die ersten Auslagestellen verteilt worden – endlich wieder! Mit dem gedruckten Katalog will die Volkshochschule wieder an die über 100 Jahre alte Tradition anknüpfen. Passend zum aktuellen Geschehen steht das neue Semester unter dem Titel „Neuland“ – mit neuen Veranstaltungsformaten, die flexibel auf jeweilige Erfordernisse durch die Pandemie-Situation reagieren können.

„Neuland steht für uns vor allem im Zusammenhang mit unserem Neustart“, verrät Jürgen Küfner, Direktor der Volkshochschule Dresden. „Die Pandemie hat uns geprägt und gleichzeitig von uns gefordert, Dinge auszuprobieren, die wir bisher so nicht kannten. Hätte man mich vor einem Jahr gefragt, dann hätte ich gesagt, 90 Prozent unserer Kurse kann man nicht online durchführen. Aber dieses eine Jahr hat mir gezeigt, dass sich Dinge ändern, wenn die Voraussetzungen andere sind.“

Angepasst an das Krisengeschehen sind im Katalog genannte Sonderformen zu finden. „‚Neuland‘ sind dabei vor allem unsere Switch-Kurse. Das sind Kurse, die ganz normal als Präsenzkurse starten – bei einem Lockdown, den wir hoffentlich nicht nochmals erleben müssen, werden diese dann automatisch in einen Online-Kurs switchen. Das schafft zumindest eine Grundlage für Lernwillige, da die Kurse auf jeden Fall stattfinden werden“, sagt Anja Jäpel-Nestler, Stellvertretende Direktorin der Volkshochschule Dresden. Im Vorfeld wurden alle Referenten angefragt, ob dies für ihren Kurs machbar sein wird. „Wir bemühen uns, möglichst jeden Kurs irgendwie durchzuführen. Als Beispiel nenne ich unsere Schwimmkurse für Kinder, die monatelang ausfallen mussten. Um die Kinder aber dennoch zu begeistern, wurde in der VHS ein Trockenschwimmer-Video gedreht, das den Zuhausegebliebenen kursvorbereitende Schwimmübungen nahebringt“, so Jäpel-Nestler weiter. Im aktuellen Sommer(ferien)programm gibt es so viele Kinder-Schwimmkurse wie noch nie zuvor. Die Anmeldungen kommen derzeit viel kurzfristiger rein – aber das Sommerprogramm ist noch nicht beendet und in einigen Kursen gibt es noch freie Plätze, für die man sich anmelden kann. Aktuell liegen die Buchungszahlen noch knapp 25% unter denen des Jahres 2019.

Die Volkshochschule Dresden ist als größte VHS der neuen Bundesländer mit bis zu 100.000 Unterrichtsstunden jährlich hinsichtlich ihres Volumens mit vier dreizügigen Gymnasien vergleichbar. „Da gab es schon einiges im Vorfeld zu händeln, damit der Katalog steht und es im September endlich wieder losgehen kann. Die aufgehende Sonne auf dem Titel unseres Semesterkatalogs soll allen zeigen, dass es wieder in Richtung Normalität geht. Unsere Schüler und auch die Referenten brauchen die persönliche Begegnung, das wurde uns immer wieder suggeriert. Daher tun wir alles dafür, den Unterricht im Rahmen von Präsenzkursen durchführen zu können und bleiben dabei verhalten optimistisch“, so Küfner abschließend.


nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG