Emotionsarbeit - Strategien, um sich in schwierigen Arbeitssituationen abzugrenzen (Fortbildung für päd. Fachkräfte)

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 15. Oktober 2020 17:30–20:30 Uhr

Kursnummer 20H1616
Dozent Dr. Frederik Haarig
Datum Donnerstag, 15.10.2020 17:30–20:30 Uhr

Pausen nach Absprache

Anzahl Unterrichtseinheiten 3
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr 23,00 EUR
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B2.12

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Menschen, die im Berufskontext mit anderen Menschen arbeiten (bspw. Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter) setzen sich höchsten emotionalen Anforderungen aus. Um gesund und fit zu bleiben, ist dabei wichtig, sich selbst nicht aus dem Blick zu verlieren. Krankheiten wie Burnout, Depressionen oder Angststörungen können u.a. aus einer zu großen Verantwortungshaltung oder einem zu starken Perfektionismus entstehen, denen man durch eine angemessenere Selbstfürsorge vorbeugen könnte. Selbstfürsorge bedeutet in diesem Zusammenhang, sich ab und an selbst wahrzunehmen, um zu spüren, was das eigene Ich benötigt. Im Workshop erhalten Sie einen Einblick in verschiedene Grundlagen zur "gesunden" emotionalen Arbeit. Dabei wird erarbeitet, in welcher Form wir selbst mit unseren Einstellungen und Werthaltungen dazu beitragen können, emotional schwierige Situationen angemessen zu bewältigen. Mittels praktischer Übungen soll zudem die eigene Selbstwahrnehmung trainiert werden.

Weitere Hinweise

Gebühr nicht ermäßigbar!

Ihre Ansprechpartner



Downloads


nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG