Das verschwundene Mittelalter - Bildkunst und Architektur in der Zeit der Spätgotik Vortrag

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 30. März 2020 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 20F2006
Dozent Günter Donath
Datum Montag, 30.03.2020 18:00–19:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr 6,00 EUR
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B4.02

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Phase der Spätgotik bereitet mit ihren künstlerischen Formulierungen eine neue Zeit vor. Formen, die das Zeitalter der Gotik über Jahrhunderte geprägt hatten, traten mehr und mehr in den Hintergrund und wurden durch solche ersetzt, die an der Antike oder die vermittelnden Künste in den Nachbarländern, in Italien genauso wie in den Niederlanden, angelehnt waren. Alte Formen verschwanden oder wurden neu formuliert - wie beispielsweise das großformatige Altarretabel. Andere Aufgaben, wie das Grabdenkmal und das Porträt, gewannen hingegen an Gewicht. In der Baukunst werden die großen Hallenkirchen gestalt- und raumprägend und so genannte "Heiltumskirchen" werden Ziele von Wallfahrten und dienen der Aufbewahrung eines ins Unermessliche angewachsenen Reliquienschatzes.

Die Studienreise finden Sie hier.

Weitere Hinweise

Bitte beachten Sie auch die Studienreise zu Bildkunst und Architektur in der Zeit der Spätgotik vom 09. - 11. Oktober 2020 (20F2050).

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG