/ Kursdetails

"Die Zeichnung ist die Rechtschaffenheit der Kunst" - Jean Auguste Dominique Ingres (1780 - 1867) (19H2144)

"Die Zeichnung ist die Rechtschaffenheit der Kunst" - Jean Auguste Dominique Ingres (1780 - 1867) (19H2144)

Beginn Di., 19.11.2019, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 € 6,00 €

Ingres trat 1797 in das Atelier von Jacques-Louis David ein, bekam 1801 den Rompreis zugesprochen. In der Folge lebte er von 1806 bis 1820 in Rom, anschließend für vier Jahre in Florenz. Raffael und David haben Ingres wesentlich hinsichtlich seiner malerischen Klarheit beeinflusst, die vor allem in den Gemälden zu mythologischen Themen sowie Akten zu sehen ist. Zurück in Paris erhielt er zahlreiche größere Aufträge, galt nun als der führende Vertreter des Klassizismus und wurde der Gegenspieler von Eugène Delacroix und Théodore Géricault, den Repräsentanten der französischen Romantik. 1829 wurde Ingres Professor, 1832 Vizepräsident und schließlich Präsident der École des Beaux-Arts, ab 1834 hatte er die Direktorenstelle der Villa Medici in Rom inne. Erneut zurück in Paris bildete Ingres mit seiner klassizistischen, eleganten Linien- und Konturführung den Gegenpol zum Realismus von Gustave Courbet. Ingres starb 1867 in Paris.

Ingres trat 1797 in das Atelier von Jacques-Louis David ein, bekam 1801 den Rompreis zugesprochen. In der Folge lebte er von 1806 bis 1820 in Rom, anschließend für vier Jahre in Florenz. Raffael und David haben Ingres wesentlich hinsichtlich seiner malerischen Klarheit beeinflusst, die vor allem in den Gemälden zu mythologischen Themen sowie Akten zu sehen ist. Zurück in Paris erhielt er zahlreiche größere Aufträge, galt nun als der führende Vertreter des Klassizismus und wurde der Gegenspieler von Eugène Delacroix und Théodore Géricault, den Repräsentanten der französischen Romantik. 1829 wurde Ingres Professor, 1832 Vizepräsident und schließlich Präsident der École des Beaux-Arts, ab 1834 hatte er die Direktorenstelle der Villa Medici in Rom inne. Erneut zurück in Paris bildete Ingres mit seiner klassizistischen, eleganten Linien- und Konturführung den Gegenpol zum Realismus von Gustave Courbet. Ingres starb 1867 in Paris.

Dauer

1 Termin, 1 Termin, 2 UE

Kursleitung

Dr. Marianne Risch-Stolz

Freie Plätze vorhanden, Online-Buchung möglich


Kursort

VHS, Annenstraße 10 * B2.12 Bibliothek

Annenstraße 10
01067 Dresden

Termine

Datum
19.11.2019
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
VHS, Annenstraße 10 * B2.12 Bibliothek
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite