Dresdner Partnerstädte: St. Petersburg und Dresden - Freundschaft in schwierigen Zeiten?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 18. Mai 2020 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 20F1110
Kursleitung Dr. Eltje Aderhold
Datum Montag, 18.05.2020 18:00–19:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B2.12

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Das auf 42 Inseln erbaute "Venedig des Nordens" wurde von Peter dem Großen 1703 gegründet. St. Petersburg hat u. a. als Hauptstadt Russlands, als Schauplatz der Oktoberrevolution und als Stadt, in der während der Leningrader Blockade über eine Million Zivilisten starben, eine sehr wechselvolle und auch tragische Geschichte hinter sich, die eng mit Deutschland verbunden ist. Seit 1961 besteht mit Dresden eine Städtepartnerschaft. Im Rahmen dieses Vortrags wird die deutsche Generalkonsulin diese Beziehung vor dem Hintergrund deutsch-russischer Freundschaft aber auch aktueller Spannungen beleuchten.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen der Vortragsreihe "Dresdner Partnerstädte". Städtepartnerschaften sind eine wichtige Grundlage dafür, andere Länder und Völker kennenzulernen, Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen. Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Amerika und in Asien.

Ihre Ansprechpartner


Downloads



nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG