Ostdeutschland verstehen

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 04. November 2020 19:00–21:15 Uhr

Kursnummer 20H1114
Dozent Christian Gesellmann
Datum Mittwoch, 04.11.2020 19:00–21:15 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 3
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B4.02

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Lesung
Was bewegt den Osten? Der Journalist Christian Gesellmann, geboren in Zwickau, setzt sich in seinen Texten unter anderem für den Tagesspiegel und die Zeit intensiv mit seiner ostdeutschen Herkunft auseinander. Als er vor sieben Jahren frustriert und erschöpft seine Heimatstadt Zwickau zum zweiten Mal verließ, beschrieb er die Gründe dafür in dem Essay "Warum ich aus Sachsen weggezogen bin". Das Ganze sollte ein Schlussstrich sein - und wurde Grundlage für sein Buch "Ostdeutschland verstehen".
Es ist eine streitbare Reflexion über Sachsen und Ostdeutschland und die Nachwendezeit. Ein größerer Abschnitt des Buches, der sich mit der Geschichte und der damaligen Rolle der Treuhandanstalt befasst, wird im Mittelpunkt des Abends stehen. Im Anschluss wird Gesellmann gemeinsam mit dem Publikum ausleuchten, ob es einen typischen Osten tatsächlich gibt, welche Ereignisse nach dem Fall der Mauer Spuren hinterlassen haben und wie die Gesellschaft heute mit deren Folgen umgehen sollte.

Weitere Hinweise

Kontrovers vor Ort - Eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG