"Die Wahrheit ist irgendwo da draußen?" Wie funktionieren Verschwörungstheorien?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 26. Januar 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 20H1119
Dozent Felix Schilk
Datum Dienstag, 26.01.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B3.03

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Mondlandung hat nie stattgefunden! 9/11 war ein Inside-Job! Die Klima-Lüge! Bill Gates hat Corona erfunden! In unzähligen Abwandlungen und Variationen tauchen Verschwörungstheorien im kulturellen Gedächtnis der Moderne auf. In Krisensituationen erfreuen sie sich besonderer Popularität. Laut dem Amerikanisten Michael Butter zeichnen sie sich durch drei Grundannahmen aus: Nichts geschieht aus Zufall. Nichts ist, wie es scheint. Alles ist miteinander verbunden. Auf den ersten Blick scheint es, dass ihre Virulenz in den letzten Jahrzehnten rasant zugenommen hat. Neu ist jedoch nicht ihre Verbreitung, sondern vor allem ihre gesteigerte Sichtbarkeit, die durch die kommunikative Infrastruktur des Internets und der sozialen Medien begünstigt wird. Im Vortrag werden Funktionsmechanismen von Verschwörungstheorien sowie Ursachen ihrer Verbreitung untersucht.

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG