"Ordnung muss sein" - Konservatives Denken im Wandel der Zeit

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 02. Februar 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 20H1121
Dozent Felix Schilk
Datum Dienstag, 02.02.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B3.03

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der Konservatismus gehört neben dem Liberalismus und dem Sozialismus zu den zentralen politischen Ideengebäuden der Neuzeit. Er kreist um typische Begriffe wie Bindung, Ordnung, Autorität und Institution. Im Gegensatz zu seinen Gegenspielern zeichnet er sich aber durch eine besondere ideologische Flexibilität und inhaltliche Anpassungsfähigkeit aus. Denn was konservativ ist, bestimmt sich immer in Relation zur Gegenwart und verändert sich im Laufe der Zeit. Im Vortrag werden konservative Denkfiguren anhand von Schlüsselautoren vorgestellt und die Wandlungen des konservativen Denkens seit der Französischen Revolution untersucht. Am Ende steht die Frage, was Konservatismus im 21. Jahrhundert bedeutet und in welchem Verhältnis das konservative Denken zu aktuellen Phänomenen steht.

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG