"Die Erben der Revolution. Was bleibt vom Arabischen Frühling?"

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 23. September 2021 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 21F1119
Dozent Jörg Armbruster
Datum Donnerstag, 23.09.2021 18:00–19:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

VHS, Annenstr. 10
Annenstraße 10
01067 Dresden
Raum B4.02

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Lesung und Vortrag
Was hat Europa mit dem Scheitern des Arabischen Frühlings zu tun? Gibt es in der Region noch Hoffnung auf Demokratie? Und warum ist der Iran plötzlich so einflussreich?
2011 elektrisieren die Aufstände der arabischen Jugend die Welt, die Demokratie scheint zum Greifen nah. 10 Jahre später ist die Bilanz ernüchternd: Neue Diktaturen, Kriege, islamistischer Terror und der Konflikt mit dem Iran beherrschen die Schlagzeilen. Droht ein globaler Krieg? Doch der Arabische Frühling hat deutliche Spuren in der Region hinterlassen: Der Islam hat an politischem Einfluss verloren, junge Frauen treten mit größerem Selbstbewusstsein auf. Die Rebellion der Jungen gegen die Alten geht weiter. Andererseits fühlen sie sich vom Westen im Stich gelassen, der inzwischen wieder die autoritären Regime hofiert und so die Krise verschärft. Mit großer Expertise und klarer Analyse gelingt es Jörg Armbruster, den ständigen Krisenherd vor unserer Haustür verständlich zu machen.

Jörg Armbruster Fernsehjournalist, bekannt u. a. als Auslandskorrespondent der ARD und Moderator des ARD-Weltspiegels

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG