Können Apps Leben retten? Big Data und Künstliche Intelligenz in der Gesundheitsversorgung (Livestream)

zurück



Anmeldephase ist beendet.

Dienstag, 08. Juni 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 21F11352
Kursleitung ,
Datum Dienstag, 08.06.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 2
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

online

Kurs weiterempfehlen


Elektronische Patientenakten, Pflegeroboter, Chips unter der Haut von Diabetiker*innen, die den Glukosewert übermitteln: Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Medizin und das Gesundheitswesen. Dem Versprechen, dass sich mithilfe von Künstlicher Intelligenz Krankheiten früher erkennen und besser therapieren lassen, stehen viele Unsicherheiten gegenüber.
Wo spielen Algorithmen und KI in unserer Gesundheitsversorgung bereits eine Rolle und wohin führen aktuelle Entwicklungen in der Zukunft? Wie können Patient*innen vor Datenmissbrauch geschützt werden und wie kann sichergestellt werden, dass der Einsatz von KI im Gesundheitswesen sich nicht an Profiten sondern am Patientenwohl orientiert? Oder verhindert zu viel Datenschutz am Ende lebensrettende Innovationen? Im Rahmen der Online-Veranstaltung werden diese und weitere Fragen von Experten diskutiert.

Weitere Hinweise

Voraussetzungen für den Online-Vortrag:
Rechner oder mobiles Endgerät mit Internetzugang (Übertragungsrate von mindestens 6 Mbit/s). Empfohlen werden die Web-Browser Mozilla Firefox, Chrome oder Safari. Den Zugangslink zum Online-Vortrag erhalten Sie einen Tag vor dem Vortrag.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volkshochschulverband und in in Kooperation mit dem Offenen Kanal ALEX Berlin.
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Ihre Ansprechpartner



nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG