/ Kursdetails

Grundfragen der Zeit: Die Erkundung des Weltraums - wie sehen die aktuellen Höhepunkte und die zukünftigen Entwicklungen der Raumfahrt aus? (19H1101)

Grundfragen der Zeit: Die Erkundung des Weltraums - wie sehen die aktuellen Höhepunkte und die zukünftigen Entwicklungen der Raumfahrt aus? (19H1101)

Beginn Di., 17.09.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr kostenfrei kostenfrei

Was macht die Europäische Weltraumorganisation ESA? Welche Satelliten werden derzeit von der ESA kontrolliert? Was forschen Astronauten im All an Bord der internationalen Raumstation ISS? Thomas Reiter, der ehemalige Astronaut und jetziger ESA-Koordinator für internationale Agenturen sowie Berater des Generaldirektors, wird im Vortrag einen Blick in die Zukunft der astronautischen und robotischen Raumfahrt geben. Dabei werden allgemeine ESA-Trends aufgezeigt, wie die laufenden sowie geplanten Satellitenmissionen, auch die Nutzung und Versorgung der Internationalen Raumstation wird Thema sein.
Insgesamt 5600-mal hat Thomas Reiter bei seinen beiden Missionen an Bord der russischen Raumstation MIR und der internationalen Raumstation ISS die Erde umrundet, 350 Tage im Weltraum verbracht und drei Außenbordeinsätze mit insgesamt 14 Stunden und 16 Minuten im freien Weltraum absolviert. Thomas Reiter war der achte Deutsche im All und unternahm den ersten ESA-Langzeitflug überhaupt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Grundfragen der Zeit" statt. Im Mittelpunkt dieser Vortragsreihe steht die Auseinandersetzung mit den Fragen: Woran können sich Menschen des 21. Jahrhunderts orientieren? Welche Entwicklungen und Faktoren bestimmen das soziale und gesellschaftliche Miteinander? Vor welchen Herausforderungen steht die Gegenwartskultur - Musik, Kunst und Architektur?

Was macht die Europäische Weltraumorganisation ESA? Welche Satelliten werden derzeit von der ESA kontrolliert? Was forschen Astronauten im All an Bord der internationalen Raumstation ISS? Thomas Reiter, der ehemalige Astronaut und jetziger ESA-Koordinator für internationale Agenturen sowie Berater des Generaldirektors, wird im Vortrag einen Blick in die Zukunft der astronautischen und robotischen Raumfahrt geben. Dabei werden allgemeine ESA-Trends aufgezeigt, wie die laufenden sowie geplanten Satellitenmissionen, auch die Nutzung und Versorgung der Internationalen Raumstation wird Thema sein.
Insgesamt 5600-mal hat Thomas Reiter bei seinen beiden Missionen an Bord der russischen Raumstation MIR und der internationalen Raumstation ISS die Erde umrundet, 350 Tage im Weltraum verbracht und drei Außenbordeinsätze mit insgesamt 14 Stunden und 16 Minuten im freien Weltraum absolviert. Thomas Reiter war der achte Deutsche im All und unternahm den ersten ESA-Langzeitflug überhaupt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Grundfragen der Zeit" statt. Im Mittelpunkt dieser Vortragsreihe steht die Auseinandersetzung mit den Fragen: Woran können sich Menschen des 21. Jahrhunderts orientieren? Welche Entwicklungen und Faktoren bestimmen das soziale und gesellschaftliche Miteinander? Vor welchen Herausforderungen steht die Gegenwartskultur - Musik, Kunst und Architektur?

Dauer

1 Termin, 1 Termin, 2 UE

Kursleitung

Thomas Reiter

Freie Plätze vorhanden, Online-Buchung möglich


Kursort

VHS, Annenstraße 10 * B4.02

Annenstraße 10
01067 Dresden

Termine

Datum
17.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
VHS, Annenstraße 10 * B4.02
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite