/ Kursdetails

Schopenhauers Lieblingsbuch (19F1215)

Schopenhauers Lieblingsbuch (19F1215)

Beginn Fr., 14.06.2019, 20:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 9,00 € 9,00 €

Was für ein Buch würden Sie in die Verbannung auf eine einsame Insel mitnehmen, wenn es
nur ein einziges sein darf?
Für Schopenhauer gab es gar keinen Zweifel: das Oupnek’hat! Zeit seines Lebens schwärmte der große Philosoph für dieses Werk, das er als das absolut lesenswerteste aller Bücher der Welt und als den "Trost meines Lebens und Sterbens" bezeichnete. Als junger Mann hatte er diese früheste europäische Übertragung der indischen Upanischaden in der Weimarer Bibliothek entdeckt, während er mit Goethe Experimente zur Farbenlehre machte und von einer eigenen Philosophie träumte. Kurz danach, im Jahre 1815, zog er nach Dresden und studierte dieses Buch intensiv, während er sein Hauptwerk Die Welt als Wille und Vorstellung verfasste, wo er es ohne Unterlass zitiert. In seinem Notizheft von 1818 nennt er es vor Kant und Plato als ersten der drei Haupteinflüsse auf seine Philosophie; und noch vierzig Jahre später lag das Lieblingsbuch Schopenhauers ständig offen in seinem Arbeitszimmer an Frankfurts Schöner Aussicht - "bereit für seine tägliche Abendandacht", wie ein Besucher vor 160 Jahren berichtete.
Was ist das für ein Buch? Was hat es mit dem Taj Mahal zu tun, mit dem indischen Vedanta, dem Buddhismus, der islamischen Mystik? Wie kam es nach Europa? Warum glaubte Schopenhauer, dass es eine orientalische Renaissance auslösen werde, welche die Renaissance des 15. Jahrhunderts in den Schatten stellt? Welche Rolle spielte es in der europäischen Geistesgeschichte, der Orientalistik, der deutschen Romantik, der schopenhauerschen Philosophie?

Mit freundlicher Unterstützung der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH und der Schopenhauer-Gesellschaft Frankfurt. Das Projekt wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Landeshauptstadt Dresden, der Stiftung der Ostsächsischen Sparkasse und der Sächsischen Landesmedienanstalt.

Was für ein Buch würden Sie in die Verbannung auf eine einsame Insel mitnehmen, wenn es
nur ein einziges sein darf?
Für Schopenhauer gab es gar keinen Zweifel: das Oupnek’hat! Zeit seines Lebens schwärmte der große Philosoph für dieses Werk, das er als das absolut lesenswerteste aller Bücher der Welt und als den "Trost meines Lebens und Sterbens" bezeichnete. Als junger Mann hatte er diese früheste europäische Übertragung der indischen Upanischaden in der Weimarer Bibliothek entdeckt, während er mit Goethe Experimente zur Farbenlehre machte und von einer eigenen Philosophie träumte. Kurz danach, im Jahre 1815, zog er nach Dresden und studierte dieses Buch intensiv, während er sein Hauptwerk Die Welt als Wille und Vorstellung verfasste, wo er es ohne Unterlass zitiert. In seinem Notizheft von 1818 nennt er es vor Kant und Plato als ersten der drei Haupteinflüsse auf seine Philosophie; und noch vierzig Jahre später lag das Lieblingsbuch Schopenhauers ständig offen in seinem Arbeitszimmer an Frankfurts Schöner Aussicht - "bereit für seine tägliche Abendandacht", wie ein Besucher vor 160 Jahren berichtete.
Was ist das für ein Buch? Was hat es mit dem Taj Mahal zu tun, mit dem indischen Vedanta, dem Buddhismus, der islamischen Mystik? Wie kam es nach Europa? Warum glaubte Schopenhauer, dass es eine orientalische Renaissance auslösen werde, welche die Renaissance des 15. Jahrhunderts in den Schatten stellt? Welche Rolle spielte es in der europäischen Geistesgeschichte, der Orientalistik, der deutschen Romantik, der schopenhauerschen Philosophie?

Mit freundlicher Unterstützung der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH und der Schopenhauer-Gesellschaft Frankfurt. Das Projekt wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Landeshauptstadt Dresden, der Stiftung der Ostsächsischen Sparkasse und der Sächsischen Landesmedienanstalt.

Bemerkungen

7 EUR für ermäßigte Karten 7 EUR für ermäßigte Karten

Dauer

1 Termin, 1 Termin, 2 UE

Kursleitung

Prof. Dr. Urs App

Anmeldung: mail@schopenhauer-in-dresden.de oder 0351 / 314 14 265


Kursort

Palais im Großen Garten Dresden

Hauptallee 5
01219 Dresden

Termine

Datum
14.06.2019
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Palais im Großen Garten Dresden
Download der Kurstermine

zur Druckansicht dieser Seite