Medizinische Versorgung in der Grenzregion - Wie können Deutschland und Tschechien voneinander profitieren? (Livestream)

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 25. November 2021 19:00–21:15 Uhr

Kursnummer 21H1120
Dozenten Markéta Knoppik
Dozententeam
Datum Donnerstag, 25.11.2021 19:00–21:15 Uhr
Anzahl Unterrichtseinheiten 3
Anzahl Veranstaltungen 1
Gebühr kostenlos
Ort

online

Kurs weiterempfehlen


Unabhängig davon, ob es akuter Notfallversorgung oder Regelversorgung bedarf, wird die medizinische Versorgung von Patienten über Grenzen hinweg zunehmend Realität. In den Euroregionen geht es u. a. darum, die Lebenssituation der Menschen in den Grenzregionen durch den Gang zum Arzt "auf der anderen Seite" zu verbessern. In dieser Debatte werden deutsche und tschechische Akteure aus dem Gesundheitswesen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern aus grenznahen Regionen über die aktuelle Lage und die weitere Entwicklung diskutieren.

Weitere Hinweise

Für die Teilnahme empfehlen wir einen PC bzw. Laptop mit Internetzugang (mindestens 6 Mbit/s Übertragungsrate), einen aktuellen Browser (Chrome oder Mozilla Firefox) und einen Lautsprecher. Bei der Nutzung eines Tablets oder Smartphones sind Einschränkungen der Interaktion möglich. Den Zugangslink erhalten Sie i. d. R. einen Werktag vor dem Kurs.

Eine Veranstaltung (mit Simultanübersetzung) in Zusammenarbeit mit der Aktion Zivilcourage e.V. und der Euroregion Labe, die durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wird.


nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG