Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Volkshochschule Dresden e. V.

vertreten durch den Geschäftsführer Hrn. Jürgen Küfner

Annenstraße 10
01067 Dresden
Deutschland

Tel.: 0351 25440-0
Fax: 0351 25440-25

E-Mail: post@vhs-dresden.de

Website: www.vhs-dresden.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Als Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen ist das DID Dresdner Institut für Datenschutz bestellt. Bei datenschutzrechtlichen Fragen oder Beschwerden können Sie den Datenschutzbeauftragten kontaktieren:

DID Dresdner Institut für Datenschutz

Stiftung bürgerlichen Rechts

Hospitalstraße 4
01097 Dresden

Tel.: 0351 655 772-0
Fax: 0351 655 772-22

E-Mail: datenschutz@vhs-dresden.de

Website: www.dids.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten von Ihnen zu welchen Zwecken verarbeitet werden, wenn Sie unsere Internetseite besuchen und unsere Webdienste nutzen. Wir können Ihnen versichern, dass sämtliche Datenübermittlungen im Zusammenhang mit unserer Internetseite über eine SSL-verschlüsselte Verbindung erfolgen.

Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzinformationen gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen darzustellen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzinformationen regelmäßig zu lesen, um über den Schutz der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten auf dem Laufenden zu bleiben.

1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen Ihres aufrufenden Endgeräts, sogenannte Server-Logfiles. Diese Server-Logfiles sind kleine Dateien, die Ihre Anfragen und Zugriffe auf unsere Webseite protokollieren. Folgende Daten werden dabei protokolliert: Name der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Übertrage-ne Datenmenge, Verweis, von dem Sie auf die Seite gelangten (sog. Referrer URL), Ihr verwendeter Browsertyp, Ihr verwendetes Betriebssystem und Ihre verwendete IP-Adresse. Dabei werden auch personenbezogene Daten, Ihre IP-Adresse, erhoben. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall.

2. Einwilligungspflichtige Cookies (Matomo)

Wir benutzen Matomo (www.matomo.org, InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland), eine Open-Source-Software zur statistischen Analyse und Auswertung der Nutzerzugriffe. Matomo verwendet sog. “Session- und Persistent-Cookies”, Textdateien, die auf Ihren Endgeräten gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Hierbei werden u.a. Informationen zu den benutzten Suchmaschinen, die benutzten Suchbegriffe, die verwendeten Sprachen, die Herkunft der Besucher nach Ländern, die verwendeten Browser und ihre Plugins, die Referrer, die Aufenthaltsdauer, Ein- und Ausstiegsseiten, Abbruchsquoten, IP-Adressen erhoben. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Die Lebensdauer der verwendeten Cookies beträgt 13 Monate. Für diesen Zeitraum können Sie nach einem Besuch der Webseite von dieser wiedererkannt werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite werden auf unserem Server in Deutschland (nicht bei Matomo) gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Verarbeitung erfolgt erst auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen und freiwilligen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Darüber hinaus können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies in Ihrem Browser zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

3. Technisch-erforderliche Cookies

Über die unter 2. genannten Cookies hinaus kommen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSG-VO lediglich technisch erforderliche Cookies zum Einsatz. Das berechtigte Interesse der VHS Dresden besteht hierbei in der Gewährleistung einer datenschutzkonformen Bereitstellung der Internetseite (z.B. Speicherung der getroffenen Auswahlmöglichkeit bezüglich des Cookie-Banners) sowie einer uneingeschränkten Benutzerfreundlichkeit und technischen Funktionalität der Internetseite (insbesondere des Login- und Warenkorbbereichs). Die Speicherdauer dieser Cookies beträgt maximal ein Tag.

4. Kontaktformular

Wenn Sie uns über unser Kontaktformular kontaktieren, speichern wir Ihre im Formular angegebenen Informationen, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe Ihres Namens und Vorname sind dabei optional. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Anfrage übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wir benutzen diese Angaben ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu beantworten und um Ihnen die gewünschten Informationen zuzusenden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen.

5. Anmeldung zu Veranstaltungen/Kursen

Unter anderem ist es über diese Internetseite möglich, sich zu unseren Kursen und unseren Veranstaltungen anzumelden. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere Ihrer Anrede, Ihr vollständiger Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum sowie Ihr Wohnort erfolgt zur Vorbereitung und Durchführung der gewählten Buchung auf Grundlage vertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ein restriktiver, erforderlicher Teilnehmerdatensatz wird nachfolgend regelmäßig an den entsprechenden Dozenten zur Programmdurchführung übermittelt, seinerseits „Dritter“ im Sinne von Art. 4 Nr. 10 DS-GVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn der gewählte Kurs oder die gewählte Veranstaltung beendet ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen. Mit der Anmeldung zu Veranstaltungen treten Sie unserem Netzwerk bei. Hierbei verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten in unserem System und hinterlegen jeweils eine Information zur Veranstaltungsteilnahme auf Grundlage des berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse besteht dabei, mit Ihnen als Mitglied unseres Netzwerkes auch zukünftig in Kontakt bleiben zu können sowie unsere gemeinsame Netzwerktätigkeit zu vertiefen. Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über die Veranstaltungsteilnahme hinaus können sie jederzeit widersprechen.

6. Nutzer-Account

Um Ihnen eine vereinfachte Anmeldung und eine Übersicht der Buchungshistorie zu ermöglichen, besteht auf unserer Internetseite die Möglichkeit, sich auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu registrieren. Hierfür benötigen wir insbesondere Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse. Die E-Mail-Adresse benötigen wir zur Versendung einer Bestätigungs-E-Mail zur Verifizierung und Bestätigung Ihrer Registrierung. Nach dem Login können Sie in den Profileinstellungen, die unter 4. genannten Daten hinterlegen, regelmäßig aktualisieren und auch selbstständig löschen. Zwecke und Umfang der Verarbeitung gelten wie unter 4. genannt entsprechend. Basierend auf der bisherigen Rechtsprechung protokollieren wir zusätzlich im Rahmen der Registrierung Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse sowie jeweils Datum und Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung, aber auch den jeweiligen Text der Bestätigungs-E-Mail. Selbstverständlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen, indem Sie den Button „Löschung beantragen“ betätigen. Im Anschluss werden die zu Ihrer Person gespeicherten Daten im Nutzer-Account unverzüglich gelöscht. Lediglich in unserer Verwaltungssoftware werden separat die erforderlichen Daten für die Erfüllung gesetzlichen Aufbewahrungsfristen separat archiviert bis auch dort die Löschung erfolgt.

7. SEPA-Lastschriftmandat

Wir verarbeiten die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Adresse, IBAN) zum Zweck des SEPA-Lastschrifteinzugs und der einhergehenden Rechnungslegung sowie für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen. Optionale Angaben (z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse) dienen dem Zweck der vereinfachten Erreichbarkeit bei Klärung möglicher Unregelmäßigkeiten im Rahmen des Lastschriftverfahrens. Diese sind freiwillig und können jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Aus der Verweigerung der Bereitstellung oder einem Widerruf entstehen Ihnen keine Nachteile. Es erfolgt eine Übermittlung der erforderlichen Daten an die am jeweiligen Auftrag beteiligten Kreditinstitute. Die Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung ist die Erfüllung eines Vertrages und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Eine über die vorgenannten Zwecke hinausgehende Verarbeitung personenbezogener Daten findet nur statt, sowie uns eine Einwilligungserklärung des Betroffenen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO vorliegt. Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke, insbesondere vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich (Eingreifen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen). Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, löschen wir die betroffenen personenbezogenen Daten, wenn die Einwilligung durch den Betroffenen widerrufen wird und keine anderweitige Rechtsgrundlage greift.

6. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit unseren kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Mit diesem möchten wir Sie regelmäßig über unsere Tätigkeit, über neue Veranstaltungen und neue Kurse informieren. Sie können den Newsletter u.a. online abonnieren. Wir setzen hierbei das sog. Double-Opt-In-Verfahren ein. Beim Double-Opt-In-Verfahren erhalten Neu-Abonnenten und Neu-Abonnentinnen unseres Newsletters nach der Bestellung auf unserer Website eine Bestätigungs-E-Mail, die dann an die von ihm/ihr angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird. Erst nachdem der Abonnent oder die Abonnentin mit dieser Rückantwort die Bestellung des Newsletters bestätigt, wird der Newsletter an diese E-Mail-Adresse geschickt. Ihre E-Mail-Adresse für den Newsletter-Versand wird nach Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gespeichert und nur für den Versand der von Ihnen abonnierten Newsletter verwendet. Die Bestellung oder Nichtbestellung des Newsletters hat keinen Einfluss auf bestehende vertragliche Beziehungen zwischen Ihnen und der VHS Dresden. Wir speichern für den Nachweis Ihrer Online-Anmeldung die folgenden Daten: Datum und Uhrzeit, Ihre E-Mail-Adresse, die IP-Adresse, den Text der Bestätigungsmail (inklusive Zeitpunkt und Empfängeradresse), Datum und Uhrzeit der Bestätigung mittels Link und die bestätigende E-Mail-Adresse. Ihre Daten werden dabei an einen Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung weitergegeben. Mit diesem wurde zum Schutz Ihrer Daten eine Vereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen, sodass die Verarbeitung Ihrer Daten nur auf Basis unserer Weisungen erfolgen darf. Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nicht. Die Zusendung des Newsletters können Sie jederzeit selbst beenden. Sie können die Einwilligung zur Zusendung des Newsletters jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In jedem Newsletter finden Sie einen Link, der Ihnen dies ganz einfach ermöglicht. Die zu Ihrer Person gespeicherten Newsletterdaten werden unverzüglich gelöscht und Sie erhalten keine weiteren Newsletter mehr von uns.

IV. Geltendmachung Ihrer Rechte

Betroffene können jederzeit Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls Berichtigung oder Löschung beziehungsweise Einschränkung der Verarbeitung verlangen oder einer Verarbeitung widersprechen. Außerdem besteht zu ihren Gunsten ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus kann, sofern die Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung durchgeführt wird, diese jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Zur Ausübung Ihrer Rechte steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter unter den oben genannten Kontaktdaten zur Verfügung. Es besteht für jede betroffene Person gemäß Art. 77 DS-GVO ein Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn vermutet wird, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.


nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG